Archive for the Category Haiku & Co

 
 

Sommernacht

Über den Wipfeln
warmgelb leuchtender Vollmond
erhellt die Nacht.

Als fließendes Gold
spiegelt der Bach dort sein Licht
und plätschert dahin.

Idyllisches Bild,
doch nicht vergessen kann ich
der Regenflut Tod.

© Foto u. Text: Ingrid Herta Drewing

Blauhäutig

Ist er auf Brautschau
zeigt sich schlau der Moorfrosch blau
zu Paarungszeiten.

Dieses Farbsignal
soll die Holde seiner Wahl
zur Paarung leiten.

Menschenmann, so blau,
würde selten einer Frau
Freude bereiten.

© Ingrid Herta Drewing,
Foto: Pixabay

Rose

Roter Rose Macht
lässt das Leben hell leuchten,
trotzt glühend der Nacht.

© Text: Ingrid Herta Drewing
Foto: Maike Drewing

Mai-Impressionen

Heller Mai-Morgen,
des Frühlings Grünen im Park,
die Blütenbilder

Dort an Baches Rand
Sumpfdotterblumen glänzen
und schaukeln im Wind.

Der Amsel Solo
tönt aus dem Taschentuch-Baum,
schwebt in die Weite.

© Foto u. Text: Ingrid Herta Drewing
Wiesbaden, Nerotal, Schwarzbach

Blütenbild

Muttertags-Besuch,
ein lieblicher Blumengruß
erinnert daran.

© Foto u.Text: Ingrid Herta Drewing

Erblühen

Knospe im Haarflaum
birgt ein Geheimnis,
das zur Sonne drängt
.
Rote Mohnblüte,
zerknittert das zarte Kleid,
doch leuchtend im Licht.

© Foto u. Text : Ingrid Herta Drewing

Wiesbaden im Frühling

Kühler Apriltag,
aber hier „Am Warmen Damm“
blühen Magnolien.

© Foto u. Text : Ingrid Herta Drewing,
Wiesbaden, Am Warmen Damm,

Gruß aus Luzern

Winter kam zurück.
Erics Blick aus dem Fenster:
April-Schnee in Kriens

© Text: Ingrid Herta Drewing,
Foto : Dr. Eric Hildebrandt

EiEi

Erstaunter Hase
Im blühenden Osterstrauß
gibt`s Mond und Schlange?

© Fotos u. Gedicht :

Ingrid Herta Drewing,

Frühlingsmorgen

Ringeltauben-Ruf,
dies sehnsuchtsvolle Gurren,
tönt in die Weite.

Und auf dem Dachfirst
probt die Amsel ihr Solo,
begrüßt den Morgen.

Helles Sonnenlicht
scheint durch mein Fenster, weckt mich,
lässt Frühling ahnen.

© Foto u. Text: Ingrid Herta Drewing,