Archive for the Category Plot-Reimerei

 
 

Wellengang( Plot-Reimerei)

Auf der Luftmatratze
aalt sich Anton Atze
und schläft dabei ein,
träumt von seinem Schatz,
einem schönen Platz,
warm im Sonnenschein.

Plötzlich wird er wach;
Wasser platscht, und ach
weithin gibt ’s nur Meer.
Atze atmet schwer.
Auf dem Wellenberg
fühlt er sich als Zwerg.
Rette ihn doch wer!

Fürchtet zu ertrinken
und beginnt zu winken
dem Schiffer, dort im Boot.
Der sieht keine Not,
ist wohl etwas döflich,
dennoch grüßt er höflich.

Atze nautisch bleibt.
Auf dem Wasser treibt
er zu einer Insel,
wo der Einfaltspinsel,
Bettelbrief- Gewinsel
in die Heimat schreibt.

© Ingrid Herta Drewing

Martins Gans ( Plot-Reimerei)

Die Kinder baten
Vater Hans:
„ Lass sie leben
unsre Gans!“

Und statt tot,
als Martins-Braten,
watschelt Emma
nun im Garten.

Dieb bei Nacht,
schleicht heran,
denkt, er kann
Werte stehlen
und verhehlen,
Mitternacht
keiner wacht.

Falsch gedacht!
Vor dem Haus
Gans laut schnattert,
Licht entfacht.
Dieb, verdattert,
nimmt Reißaus.

Familie froh,
Gans sowieso!

© Ingrid Herta Drewing

Krimi (Plot-Reimerei)

Schriller Schrei,
schrecklich’ Kreischen
zum Erbleichen.
Mitternacht.
Frieda wacht,
denkt an Leichen,
kann erreichen
Polizei.

Sie rückt an
mit zwei Mann,
stürmt das Haus,
findet raus:
Keine Leichen,
deutet Zeichen.
Otto Malte
sah „ Der Alte“.

© Ingrid Herta Drewing