Archive for the Category Gedichte

 
 

Bärli beim Lachsfang

Bärli liebt das Baden sehr
im frischen Bach, doch noch viel mehr
mag er es, wenn in den Schnellen
Jagd ist auf die Lachsforellen.

Mama und noch andre Bären
sammeln Fische zum Verzehren,
die sie ohne großes Bangen
sehr geschickt im Flusse fangen.

Mama zeigt ihm, wie es geht,
auch wo er am besten steht,
um den wilden Männerbären
ihren Zutritt nicht zu wehren.
Mahnt, dass sich ihr Bärli hält
und nicht in den Strudel fällt.
„Bleib am besten dicht bei mir,
dies, mein Bärli, rat ich dir!“

Bärli sieht die Lachse springen,
denkt, es sollt ihm auch gelingen
dort am kleinen Wasserfall
wie den großen Bärenjungen;
die sind auf dem Baumstamm all,
fischend, fröhlich ungezwungen.

Doch kaum ist er angekommen,
fühlt er sich doch sehr beklommen.
Auf dem Baumstamm balancieren
und die Fische schikanieren,
ist doch schwerer, als gedacht.
Als man ihn dann ausgelacht,
läuft er voller Übermut
ganz nah an des Wassers Flut.

Bevor der Fischfang richtig flutscht,
ist Bärli plötzlich ausgerutscht,
fällt ins Wasser tief hinein
und fängt brummig an zu schrei’n.

Die Bärenmutter holt zum Glück
ihn aus dem Wasser schnell zurück, sagt:
“Bärli, viel musst du noch lernen,
bevor du dich kannst weit entfernen.
Auch solltest du nichts Dummes machen,
nur weil die andern Dummen lachen!“

Und Bärli brummt nun sehr verständig,
zum Glück ist er ja noch lebendig.

© Ingrid Herta Drewing

Mein neuestes Buch ist da.

Sommerlichthttps://www.epubli.de/shop/buch/Sommerlicht-Ingrid-Herta-Drewing-9783745003536/65697

Wer Sehnsucht nach dem Sommer hat und Poesie mag, dem empfehle ich mein Taschenbuch
SOMMERLICHT.

ISBN: 9783745003536, 9.90 €

Dichters Lohn

Diso
Vom wohl Tradierten mag ich mich nicht trennen
und folg‘ dem Reimen, das ich froh geschaut.
Es reicht, wenn Leser, Hörer das erkennen,
was man in Klang und Bild Gedicht darf nennen,
die Worte, die der Seele sind vertraut.

Wer meint, es sei nur Werk der Epigonen,
zu wenig Neues, Sprache, Stil geschönt,
verkennt, dass dort, wo Träume sprechend wohnen,
mit ihrer sanften Stimme schon belohnen
den Menschen, den die Poesie verwöhnt.

Da braucht es keinen Wirbel, auch kein Rühmen,
nicht einen Preis, von Händlern ausgelost,
noch Medienrummel, der im Ungestümen
für ein paar Tage wird zu Ungetümen.
Es reicht ein Like im Internet, ein Dankes Post.

© Ingrid Herta Drewing,2017

Meine vier Jahreszeiten

Jetzt sind die vier Jahreszeiten komplett! Vier Gedichtsbüchlein mit Fotos illustriert, erhältlich bei epubli.de, Amazon und wichtig:
IN ALLEN BUCHHANDLUNGEN .
Fruhlingslicht
Ingrid Herta Drewing,ISBN 978-3-7418-2126-4

Sommers Saiten
Ingrid Herta Drewing,ISBN 978-3 7418 1843-1

Herbstlieder
Ingrid Herta Drewing,ISBN 978-3-7418-1853-0

Winterbilder
Ingrid Herta Drewing,ISBN 978-3-7418-2048-9

4 Jahresz._n