Archive for the Category Buch

 
 

Herbstgold

dscn7722-1Nun ist auch mein Buch HERBSTGOLD bei www.epubli.de veröffentlicht worden und sowohl dort als auch bei Amazon und in anderen Buchhandlungen erhältlich.

Dieses Buch lässt eintauchen in die Vielfalt,Schönheit und Poesie des Herbstes, wie wir ihn in Mitteleuropa kennen und lieben.In unterschiedlichen Gedichtsformen der Natur-und Erlebnislyrik leuchten hier die Impressionen und Stimmungen des lyrischen Ichs in der dritten Jahreszeit auf. Dabei werden sowohl die anheimelnden als auch die dunklen Seiten der Jahreszeit bedacht,Indian Summer,Farbenpracht, Spätsommermilde, Erntefeste, Erntedank,goldener Oktober, nebelmüder November, Blätterfall, Herbststürme,erster Frost.Getragen von einer positiven Grundstimmung werden hier verschiedene Facetten des Naturerlebens vermittelt.
Das Taschenbuch, das durch einige schöne Herbstfotografien illustriert wird, eignet sich gut als kleines Geschenk für Menschen, die der Poesie Raum in ihrem Leben geben.

ISBN: 9783741853494,Preis: 9.99 €

HERBSTLIEDER

Wer die Poesie des Herbstes wörtlich erleben will, dem lege ich dieses handliche Büchlein im DINA6-Format ans Herz. Es enthält nicht nur zahlreiche Herbstgedichte in unterschiedlichen Formen, sondern auch einige Fotografien,die die schönen Seiten des Herbstes eingefangen haben.Es eignet sich vortrefflich als kleines Geschenk für Menschen,die die beschaulichen Seiten des Lebens und die Schönheit der Natur genießen können.

dscn7695ISBN: 9783741824968

Zeitnah

dscn7691
Endlich ist mein Taschenbuch ZEITNAH auf dem Markt!

Dieses Taschenbuch enthält nicht nur kritische Gedichte zum Zeitgeschehen, sondern auch vortreffliche Zeichnungen des Grafikers und Diplom-Designers Ingmar Drewing.
besonders die Zeichnung zu Aleppo-Fanal ist ein kleines Kunstwerk.

Das Buch ist nicht nur bei Epubli,sondern auch bei Amazon und in allen Buchhandlungen für nur 6.99 € (fast Selbstkostenpreis)
erhältlich.
Ingrid Herta Drewing,“ZEITNAH“ , Gedichte und Zeichnungen,ISBN: 9783741843402

Verregneter Urlaub

Es fegt der Regen über Land,
nässt Wiese, Wald und Garten.
Die Regentonne gluckernd fand
sich übervoll, ihr Wasserstand
vergass es abzuwarten.

Nun sprudelt es, der kleine Teich
ist fast zum See geworden.
Der Goldfisch schwimmt im Blumenreich,
und die Gladiolen fallen bleich
bei Wassers Überborden.

So war mein Urlaub nicht geplant,
wollt die Natur genießen.
Jedoch wie es mir deutlich schwant,
fällt das ins Wasser, ungeahnt
will alles weg nun fließen.

Noch bleibt mir hier die Flucht ins Buch.
Die Phantasie darf schwingen,
besiegen jenen nassen Fluch.
Gehüllt in wohlig warmes Tuch,
mag sanft mein Glück mir singen.

© Ingrid Herta Drewing,2016